Franco und das Leben auf der Hütte

Der Wecker klingelt morgens um halb fünf. Franco, seine Frau Sandra und die Kinder Elena und Federico gehen in die Küche hinunter, kochen Kaffee und treten vor die Tür, um die ersten Sonnenstrahlen zu bewundern, die hinter dem Grat der Marmolada aufleuchten.

„Die Stille um diese Uhrzeit hat etwas Unwirkliches, und der Sonnenaufgang raubt uns jeden Morgen aufs Neue den Atem. Besonders im September, wenn die Luft so klar ist“, erzählt Franco. „Es ist der einzige Moment des Tages, der nur uns alleine gehört, denn die Gäste schlafen noch. Außerdem habe ich immer schon gerne den Tagesbeginn erlebt. Ich habe dann das Gefühl, dass alles möglich ist und kann es kaum erwarten, neue Abenteuer zu erleben.“

Ein neues Abenteuer hat für Franco Nicolini und seine Familie auch im Jahr 2011 begonnen, als sie die Berghütte Rifugio Tosa Pedrotti auf 2.491 Metern über dem Meer pachteten, mitten in den Brenta-Dolomiten.

„Wir kümmern uns hier um die Besucher mit der Einstellung von Menschen, die die Berge wirklich leben und lieben.“

“Für Leute, die sich in den Bergen nicht so gut auskennen, ist schon das Erreichen der Hütte eine echte Leistung. Manche wundern sich dann darüber, dass man hier in Matratzenlagern schläft und können gar nicht fassen, dass abends um zehn zur Hüttenruhe alle Lichter ausgehen. Die Bergsteiger dagegen sind an all das gewöhnt. Sie steigen abends auf, um auf der Hütte zu schlafen und brechen am nächsten Tag früh zu ihren Klettertouren auf.“ Familie Nicoletti bewirtet alle wie alte Freunde.

Wir sind eine Schutzhütte, und unsere Aufgabe besteht nicht nur darin, Pasta zu servieren. Wir beantworten Fragen, empfehlen Touren, warnen bei aufkommendem schlechtem Wetter. Bei Unfällen oder Notfällen sind wir immer der erste Ansprechpartner.“

„Ich wünsche mir, dass die Leute verstehen, dass auch eine schlichte Gemüsesuppe hier oben das Ergebnis aufopferungsvoller Arbeit vieler Menschen ist.“

„Die Hütte ist wie ein kleines Dorf. Strom muss produziert, Wasser herangeschafft und der Müll zurück ins Tal transportiert werden. Das sind Dinge, die im täglichen Leben selbstverständlich geworden sind, aber hier auf 2.500 Metern Höhe erfordern sie Einfallsreichtum und Organisation“, erklärt Franco. Das Gleiche gilt auch für die Versorgung mit Lebensmitteln, und das erst recht, wenn man bedenkt, wie viele Gäste die Hütte jeden Tag hat.

„Am Anfang hatten wir auch den Einsatz eines Hubschraubers in Erwägung gezogen, aber es wäre nicht die beste Lösung gewesen. Bei Nebel oder wenn es regnet, hätten wir riskiert, ohne Vorräte dazustehen, weil der Helikopter nicht fliegt. Also haben wir beschlossen, stattdessen die bereits existierende Materialseilbahn in Ordnung zu bringen und leistungsfähiger zu machen. Es bleibt trotzdem ein unglaublicher Aufwand. Nehmen wir zum Beispiel mal eine Kiste Tomaten: Im Geschäft in Molveno wird sie auf einen Geländewagen geladen und zur Hütte Croz dell’Altissimo hochgefahren. Hier wird sie auf die Materialseilbahn umgeladen und schwebt 2000 Meter weiter hoch, bis meine Frau Sandra sie schließlich in Händen hält. Sandra ist übrigens die wahre Seele unserer Hütte; sie plant die Speisekarte, kocht, hat in der Küche alles im Blick. Ohne sie könnten wir überhaupt nichts servieren!“

“Seit wir W-LAN limitiert haben, singen die Leute wieder.“

Wenn dann in der Hütte mal modern Zeiten anbrechen, so sorgt das nicht zwangsläufig für Verbesserungen. „Als wir W-LAN installiert hatten, mussten wir schnell feststellen, dass die Leute beim Abendessen nicht mehr mit ihren Tischnachbarn geredet sondern nur noch auf ihr Handy gestarrt haben. Die typische Atmosphäre eines Hüttenabends war verlorengegangen, diese Möglichkeit, sich mal mit jemandem zu unterhalten, den man nicht kennt. Vielleicht sogar Freunde zu werden. Ich meine, wir hatten hier früher mal Leute, die sich nach ihrer ersten Begegnung auf der Pedrotti-Hütte verliebt haben und sogar geheiratet.“

Daher also die Entscheidung, ein Schild aufzustellen mit der Info, dass während des Abendessens W-LAN ausgeschaltet bleibt. „Die Leute spielen jetzt wieder Karten oder knobeln. Und während zu W-LAN-Zeiten keiner mehr gesungen hat, hören wir jetzt abends wieder die schönen alten Bergsteigerlieder. Und wer nicht singen kann, der pfeift oder klatscht den Takt.“ Franco beantwortet solange Fragen oder gibt Tourentipps für den nächsten Tag.

Wenn es dann zehn Uhr schlägt und alle Lichter ausgehen, gilt für alle Nachtruhe. Ein paar Stunden Schlaf bleiben Franco, Sandra, Elena und Federica, bevor sie wieder aus den Federn steigen, den Sonnenaufgang bewundern und mit der Arbeit anfangen. Schließlich werden auch heute wieder viele Bergsteiger auf der Hütte erwartet.

Beliebte Artikel

Francesca: von den Abfahrtspisten der Paganella in die Langlauf-Nationalmannschaft von Italien
26 Oktober 2020

Francesca Franchi aus Molveno, Jahrgang 1997, hat trotz ihrer Jugend in ihrer Langlaufkarriere schon...

Il Sentiero della Pace del Trentino
21 September 2020

Yanez Borella e Enzo Romeri i nostri sport ambassador, hanno superato egregiamente una grande sfida:...

Der Zauber der Herbstfärbung: Fünf bunte Ausflüge in Dolomiti Paganella
05 September 2020

Die Luft prickelt, der Blick von den Aussichtspunkten ist traumhaft klar und die herbstliche Natur steckt...

Martha, die Parkwächterin
14 August 2020

„Wenn ich als kleines Mädchen gefragt wurde, was ich später mal machen wollte, habe ich...

Prossima webcam Webcam precedente

Loading...

webcam

Newsletter abonnieren


Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Bei Abonnieren der Newsletter müssen Sie das Abonnement durch eine an die angegebene E-Mail-Adresse gesendete Bestätigungs-E-Mail-Nachricht bestätigen. In diesem Fall wird im Rahmen der Behandlung Folgendes vorgesehen:

  • die Profilerstellung des Benutzers in Gruppen, deren Status, den Einstellungen anhand der Angaben und Folgerungen von den durch das Formular oder die nachfolgende selbsttätige Profilerstellung entsendeten Informationen.
  • die Verwendung der Angabe für das Entsenden der Kommunikation durch ein elektronisches Medium (E-Mail-Nachricht, whatsapp) oder auf Papier zu Informations- und Handelszwecken.
  • die Verwendung der E-Mail-Nachricht für die Erstellung von individuell gestalteten digitalen oder papierenen Marketings- und Informationskampagnen.

Stornieren
schließen

Anfrage Informationen

Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Der Inhaber der Datenbehandlung ist  Azienda per il Turismo Dolomiti Paganella und erklärt, dass die durch das vorliegende Formular erfassten Daten wie folgt verarbeitet werden:

  • Es wird für die gegenwärtige Abwicklung von Informationen/Einkäufen/Einschreibungen bis zu dessen Umsetzung und für keine weitere Tätigkeit verwendet.
  • Es wird in den Betriebsarchiven fristlos aufbewahrt und selbsttätig durch den Benutzer, willentlich durch den Inhaber oder auf ausdrückliches Verlangen durch den Benutzer gelöscht.
  • Es wird im Auftrag des Inhabers durch KUMBE, dem Bewahrer des Inhabers für die digitalen Dienstleistungen, in den Cloud-Archiven sowie der jeweiligen, entsprechend der GDPR für die Gesamtvertragsdauer mit dem Inhaber behandelten Backups aufbewahrt, wobei der Inhaber selbst bis zur nachfolgenden Löschung darüber jederzeit verfügen kann.
  • Es wird im Auftrag des Inhabers von Feratel AG, dem Bewahrer des Inhabers für die Booking- und CRM-Dienstleistungen, in den Cloud-Archiven sowie der jeweiligen, entsprechend der GDPR für die Gesamtvertragsdauer mit dem Inhaber behandelten Backups aufbewahrt, wobei der Inhaber selbst bis zur nachfolgenden Löschung darüber jederzeit verfügen kann.
  • Es wird vom in der Anfrage selbst genannten und nicht mit dem Inhaber identischen Drittempfänger der vorliegenden Anfrage für die Durchführung der vorliegenden Anfrage entsprechend der von dem Drittempfänger selbst angenommenen GDPR gehandhabt.
  • Es wird nicht an Dritte weiter geleitet, nicht in Vermarktungskampagnen verwendet, es sei denn, dass dies Zug um Zug ermächtigt wurde.
  • Es wird dann das Profil des Benutzers auf der Grundlage der enthaltenen Informationen erstellt, wobei die Angabe für die statistische Verarbeitung verwendet werden kann.
  • Die vollständige Datenschutzbestimmung ist in der Adresse https://www.visitdolomitipaganella.it/privacy vorhanden. Für weitere Informationen oder Anfragen können Sie an die E-Mail-Adresse info@visitdolomitipaganella.it schreiben

Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Bei Abonnieren der Newsletter müssen Sie das Abonnement durch eine an die angegebene E-Mail-Adresse gesendete Bestätigungs-E-Mail-Nachricht bestätigen. In diesem Fall wird im Rahmen der Behandlung Folgendes vorgesehen:

  • die Profilerstellung des Benutzers in Gruppen, deren Status, den Einstellungen anhand der Angaben und Folgerungen von den durch das Formular oder die nachfolgende selbsttätige Profilerstellung entsendeten Informationen.
  • die Verwendung der Angabe für das Entsenden der Kommunikation durch ein elektronisches Medium (E-Mail-Nachricht, whatsapp) oder auf Papier zu Informations- und Handelszwecken.
  • die Verwendung der E-Mail-Nachricht für die Erstellung von individuell gestalteten digitalen oder papierenen Marketings- und Informationskampagnen.
Anfrage senden