Leo, der Schneemensch

An sich ist es nicht schwierig, Kunstschnee zu produzieren. Alles, was man braucht, ist Wasser, Luft und Kälte. Die Produktion von perfektem Kunstschnee dagegen... das ist eine Kunst.

Sagt Leo, der seit 1992 das Beschneiungsprogramm in Paganella leitet. Unterstützt von Computern, Pumpen und Kompressoren, haben er und sein Team die Aufgabe, die Arbeit der Natur nachzuahmen.

Ab Ende Oktober könnte prinzipiell jeder Tag der richtige sein: Leo beobachtet, analysiert, entscheidet. „Der schwierigste Part ist es, den richtigen Moment zu bestimmen, um mit der Beschneiung zu beginnen.“ Denn wenn nach der Beschneiung die Temperaturen steigen, wurden Ressourcen verschwendet. Wartet man dagegen zu lange, besteht das Risiko, dass die Pisten bei Eröffnung der Skisaison nur unzureichend beschneit sind.

Foto_1.jpg

„Die Temperatur allein ist für unsere Arbeit nicht besonders aussagekräftig. In Relation zur Luftfeuchtigkeit dagegen erhalten wir die Kühlgrenztemperatur, sprich die Daten, die wir brauchen, um zu verstehen, ob aus unseren Schneekanonen tatsächlich Schnee herauskommt oder nur Wasser.“

Künstliche Beschneiung ist ein chemischer und physikalischer Vorgang: Die beiden Phasen geschehen in wenigen Sekundenbruchteilen. Das unter Druck stehende Wasser wird, nachdem seine Temperatur in den Kühltürmen abgesenkt wurde, durch Schneekanonen gepumpt und gefriert idealerweise beim Kontakt mit der Luft. Der Wasserdampf verdichtet sich rund um dieses erste Eiskristall und fällt dank der Erdanziehungskraft auf den Boden.“

Wenn sie den ganzen Tag in Betrieb ist, kann jede Schneekanone der Paganella durchschnittlich 15 Kubikmeter Schnee produzieren. Damit eine Skipiste zum Saisonbeginn befahrbar ist, werden 30.000 Kubikmeter gebraucht. Wenn genug Schnee produziert wurde, kommen die Raupenfahrer zum Einsatz, um die Piste optimal zu präparieren.

Foto_2.jpg

„Weil wir in Paganella ja den Molveno-See haben, brauchten wir kein künstliches Wasserreservoir zu bauen“, erzählt Leo.

 „Dank der Wasserpumpen im See, die bis zu 300 Litern pro Sekunde befördern, können wir das Seewasser bis in das Sammelbecken bei Dosson auf 1.460 Meter Höhe hochleiten. Ein weiteres Becken befindet sich auf der Seite von Fai, in La Rocca. Von diesen Becken aus wird das Wasser auf die 120 über sämtliche Skipisten verteilten Schneekanonen geleitet.“

„Der Wasserverbrauch ist relativ niedrig“, erklärt Leo und erzählt, dass das Wasser des Molveno-Sees in der Wintersaison um höchstens zehn Zentimeter absinkt. „Außerdem geht das Wasser, das wir benutzen, im Moment, in dem der Schnee schmilzt, wieder in den natürlichen Kreislauf über.“

Foto_3.jpg

Bevor die Lifte in Betrieb genommen werden, und wenn das Wetter es zulässt, laufen die Schneekanonen 24 Stunden am Tag. Sollten auch danach noch natürliche Schneefälle auf sich warten lassen, müssen Leo und seine Mitarbeiter sich darum kümmern, dass der künstliche Schneebelag überall dort ergänzt wird, wo es nötig ist.

Sonne, Wind und Gefälle wirken sich stark auf die Schneedichte aus. Sobald die Lifte in Betrieb sind, arbeiten unsere Schneekanonen nur mehr nachts. Doch in Wintern mit wirklich wenig Schnee müssen wir sie manchmal auch tagsüber anschalten.“

Foto_4.jpg

Wenn die Kanonen stillstehen, kümmert sich Leo um die Pistensicherheit. Manchmal sieht man ihn mit seinem Team die Fangnetze am Pistenrand reparieren. Und nach starken Schneefällen analysiert er die Schneesituation, um die Lawinengefahr zu bemessen.

„Was uns am meisten am Herzen liegt, ist dass sämtliche Skiläufer hier in der Paganella das bestmögliche Pistenerlebnis haben, was Beschneiung und Sicherheit betrifft. Wenn die Gäste, sobald sie sich die Skischuhe ausgezogen haben, mit Freude an ihren Tag auf unseren Pisten zurückdenken, dann heißt das, dass wir unseren Job gut gemacht haben.“

Foto_5.jpg

Beliebte Artikel

Francesca: von den Abfahrtspisten der Paganella in die Langlauf-Nationalmannschaft von Italien
26 Oktober 2020

Francesca Franchi aus Molveno, Jahrgang 1997, hat trotz ihrer Jugend in ihrer Langlaufkarriere schon...

Il Sentiero della Pace del Trentino
21 September 2020

Yanez Borella e Enzo Romeri i nostri sport ambassador, hanno superato egregiamente una grande sfida:...

Der Zauber der Herbstfärbung: Fünf bunte Ausflüge in Dolomiti Paganella
05 September 2020

Die Luft prickelt, der Blick von den Aussichtspunkten ist traumhaft klar und die herbstliche Natur steckt...

Martha, die Parkwächterin
14 August 2020

„Wenn ich als kleines Mädchen gefragt wurde, was ich später mal machen wollte, habe ich...

Prossima webcam Webcam precedente

Loading...

webcam

Newsletter abonnieren


Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Bei Abonnieren der Newsletter müssen Sie das Abonnement durch eine an die angegebene E-Mail-Adresse gesendete Bestätigungs-E-Mail-Nachricht bestätigen. In diesem Fall wird im Rahmen der Behandlung Folgendes vorgesehen:

  • die Profilerstellung des Benutzers in Gruppen, deren Status, den Einstellungen anhand der Angaben und Folgerungen von den durch das Formular oder die nachfolgende selbsttätige Profilerstellung entsendeten Informationen.
  • die Verwendung der Angabe für das Entsenden der Kommunikation durch ein elektronisches Medium (E-Mail-Nachricht, whatsapp) oder auf Papier zu Informations- und Handelszwecken.
  • die Verwendung der E-Mail-Nachricht für die Erstellung von individuell gestalteten digitalen oder papierenen Marketings- und Informationskampagnen.

Stornieren
schließen

Anfrage Informationen

Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Der Inhaber der Datenbehandlung ist  Azienda per il Turismo Dolomiti Paganella und erklärt, dass die durch das vorliegende Formular erfassten Daten wie folgt verarbeitet werden:

  • Es wird für die gegenwärtige Abwicklung von Informationen/Einkäufen/Einschreibungen bis zu dessen Umsetzung und für keine weitere Tätigkeit verwendet.
  • Es wird in den Betriebsarchiven fristlos aufbewahrt und selbsttätig durch den Benutzer, willentlich durch den Inhaber oder auf ausdrückliches Verlangen durch den Benutzer gelöscht.
  • Es wird im Auftrag des Inhabers durch KUMBE, dem Bewahrer des Inhabers für die digitalen Dienstleistungen, in den Cloud-Archiven sowie der jeweiligen, entsprechend der GDPR für die Gesamtvertragsdauer mit dem Inhaber behandelten Backups aufbewahrt, wobei der Inhaber selbst bis zur nachfolgenden Löschung darüber jederzeit verfügen kann.
  • Es wird im Auftrag des Inhabers von Feratel AG, dem Bewahrer des Inhabers für die Booking- und CRM-Dienstleistungen, in den Cloud-Archiven sowie der jeweiligen, entsprechend der GDPR für die Gesamtvertragsdauer mit dem Inhaber behandelten Backups aufbewahrt, wobei der Inhaber selbst bis zur nachfolgenden Löschung darüber jederzeit verfügen kann.
  • Es wird vom in der Anfrage selbst genannten und nicht mit dem Inhaber identischen Drittempfänger der vorliegenden Anfrage für die Durchführung der vorliegenden Anfrage entsprechend der von dem Drittempfänger selbst angenommenen GDPR gehandhabt.
  • Es wird nicht an Dritte weiter geleitet, nicht in Vermarktungskampagnen verwendet, es sei denn, dass dies Zug um Zug ermächtigt wurde.
  • Es wird dann das Profil des Benutzers auf der Grundlage der enthaltenen Informationen erstellt, wobei die Angabe für die statistische Verarbeitung verwendet werden kann.
  • Die vollständige Datenschutzbestimmung ist in der Adresse https://www.visitdolomitipaganella.it/privacy vorhanden. Für weitere Informationen oder Anfragen können Sie an die E-Mail-Adresse info@visitdolomitipaganella.it schreiben

Erklärung hinsichtlich der GDPR (Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten)
Bei Abonnieren der Newsletter müssen Sie das Abonnement durch eine an die angegebene E-Mail-Adresse gesendete Bestätigungs-E-Mail-Nachricht bestätigen. In diesem Fall wird im Rahmen der Behandlung Folgendes vorgesehen:

  • die Profilerstellung des Benutzers in Gruppen, deren Status, den Einstellungen anhand der Angaben und Folgerungen von den durch das Formular oder die nachfolgende selbsttätige Profilerstellung entsendeten Informationen.
  • die Verwendung der Angabe für das Entsenden der Kommunikation durch ein elektronisches Medium (E-Mail-Nachricht, whatsapp) oder auf Papier zu Informations- und Handelszwecken.
  • die Verwendung der E-Mail-Nachricht für die Erstellung von individuell gestalteten digitalen oder papierenen Marketings- und Informationskampagnen.
Anfrage senden