Trono dell'aquila

Emotionen zwischen Himmel und Erde

Hier wird es ernst: Die Landschaft um den Trono dell’Aquila ist ein Meisterwerk der Natur. Wenn Sie schnell hinkommen möchten, parken Sie in Andalo und nehmen zuerst die Kabinenbahn und dann den Sessellift, der Sie auf den Gipfel der Paganella und auf 2125 m Höhe bringt.

Den Wegweisern folgend erreichen Sie den Sentiero delle Aquile, auf dem Sie in ca. 30 Minuten am Canalone Battisti ankommen, wo der Klettersteig „Ferrata delle Aquile“ beginnt.

Hier können Sie zwischen einem bequemen, kurzen Weg voller Überraschungen der Natur und dem Klettersteig wählen, um zum Trono dell’Aquila zu gelangen.

Letzterer besteht aus einem technisch schwierigen Klettersteig (280 Höhenmeter), der außerordentlich gut gesichert und ohne Zweifel spektakulär ist. Er ist sicher nicht für alle etwas, aber doch für viele. Obligatorisch sind hier Helm, Klettergurt und Karabiner.

Auf Sie warten atemberaubende Ausblicke, Fotopausen und viel Wunderbares. Darunter: Antro delle Pegore, Traversata degli Angeli, Conca d’Oro und Cengia di Terlago. Von hier aus reicht der Blick bis zu den Gipfeln der Apenninen und an klaren Tagen bis zum blauen Gardasee.

Dann wären da noch die Ponti del Cielo, die beiden Stege, die auf 2000 m über den Dächern von Trient schweben, der Pilastro del Vento und der krönende Abschluss dieses Unterfangens: der Trono dell’Aquila.

Halten Sie an und betrachten das natürliche Schauspiel, das die Aussicht von hier oben bietet, Sie haben es sich verdient!
Der Botanische Pfad bringt Sie in aller Ruhe in nur 30 Minuten zum Sessellift.


Wer uns mag der folgt uns

Prossima webcam Webcam precedente

Loading...

webcam

Newsletter abonnieren



Stornieren
schließen

Anfrage Informationen

Anfrage senden