Rifugio La Montanara

die atemberaubenden Ausblicke am Rifugio La Montanara.

Was halten Sie von einem herrlichen Spaziergang durch den verschneiten Tannenwald des Naturparks Adamello Brenta bis zur fantastischen natürlichen Terrasse in der Nähe des Rifugio La Montanara?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dort hinzugelangen. Wir zeigen Ihnen einige davon.

Vom Maso Ghezzi (Andalo, 1040 m) geht es Richtung Valbiole hinauf und weiter Richtung Pradel. In der Nähe der Baita Pineta nimmt man den Weg 352 zur Malga Tovre, ein herrliches Gebäude, das im Sommer von Almwiesen umgeben ist. Nach weiteren Minuten bergauf erreicht man auf 1525 m das Rifugio La Montanara. Hier kann man von dem Blick auf die Brenta-Dolomiten und den Molvenosee schwindelig werden!

Ebenfalls von Andalo, von der Piazza Dolomiti, geht man über die Piazza Centrale Richtung Maso Cadin, nimmt links die Via Crosare bis zur Gabelung, an der sich der Wegweiser zum Rifugio La Montanara befindet. Auf der Straße Richtung Pradel geht es weiter durch Wiesen und Wälder bis Valbiole. Man kann auch am Parkplatz in Valbiole starten. Man nimmt die Schotterstraße bis zur Baita Pineta, hält sich von der Hütte aus gesehen rechts und geht weiter in Richtung einer alten Skipiste. Die Strecke wird immer unwegsamer, und man biegt vor dem letzten steilen Stück links auf einen Karrenweg ab, der zur Malga Tovre führt. Ein bisschen weiter ist das La Montanara.

Vom oberen Teil Molvenos nimmt man kurz hinter dem Wegekreuz den Weg Richtung Pradel-Hochebene. Am Weg liegt die Baita degli Alpini. Außer zu Fuß kann man auch die Aufstiegsanlagen von Molveno für den Anstieg nutzen, um zur Hütte zu gelangen. Von Pradel erreicht man das Rifugio La Montanara sowohl zu Fuß als auch mit dem Sessellift. 


Wer uns mag der folgt uns

Prossima webcam Webcam precedente

Loading...

webcam

Newsletter abonnieren



Stornieren
schließen

Anfrage Informationen

Anfrage senden